digitales briefpapier

Möchten Sie mit wenig Aufwand digitale Dokumente im gleichen Design wie Ihre Standardpost versenden? Dann übertragen Sie das Design Ihres Firmenbriefpapiers mit einem Klick auf Ihre digitale Korrespondenz. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um eine Textdatei mit Produktinformationen für einen Interessenten oder eine digitale Rechnung für einen Kunden handelt.
MacNulis verleiht Ihrem digitalen Briefpapier einen unverwechselbaren Look, der sich von jedem Druckmenü unterscheidet.

Briefpapier gehört zu jedem Unternehmen

Eine gut gestaltete Geschäftsausstattung gehört zu jedem Unternehmen, unabhängig von seiner Größe und Branche, ob es seit Generationen erfolgreich geführt wird oder sich in der Gründungsphase befindet. Briefpapier erfüllt im Geschäftsleben zwei wichtige Funktionen: die Funktion der Vermittlung von sachlichen Informationen und die Funktion der Vermittlung von Emotionen.
Die informatorische Funktion von Geschäftsbriefen ist in Deutschland gesetzlich klar geregelt. Ein Geschäftsbrief ist jede nach außen gerichtete Mitteilung an einen oder mehrere Empfänger, “egal in welcher Form”. Ob eine Nachricht in Papierform als Brief oder Postkarte, als Fax oder online als E-Mail oder als PDF versandt wird, ist unerheblich. Die Pflichtangaben müssen enthalten sein. Die genaue Formulierung der Pflichtangaben ist in dem der Rechtsform entsprechenden Gesetz geregelt. Für Kaufleute, die im Handelsregister eingetragen sind, ist dies § 37a HGB, für OHG und KG sind es die §§ 125 a und 177 a HGB, für Aktiengesellschaften § 80 AktG und für GmbHs § 35a GmbH-Gesetz. Mindestens ebenso wichtig wie die gesetzlich geregelte Übermittlung von Informationen ist die emotionale Wirkung des Briefpapiers. Schon ein flüchtiger Blick auf das Briefpapier löst beim Empfänger Vorstellungen und Erwartungen aus. Das Logo, die Größe und Platzierung des Logos, die Schriftfarbe, die Schriftart sowie die Anordnung der gewünschten Informationen werden in Millisekunden in ihrer Gesamtheit beurteilt und bewertet.
So trägt das Briefpapier wie die Visitenkarte und das Firmenschild dazu bei, eine Markenaussage, eine Corporate Identity zu vermitteln.

Designtes Briefpapier & Corporate Design

Corporate Design (CD) ist Teil der Corporate Identity und definiert das visuelle Erscheinungsbild einer Organisation.
In Zeiten zunehmender Informationsflut und Austauschbarkeit von Produkten schafft Corporate Design ein Unternehmensprofil durch ein einzigartiges und unverwechselbares Erscheinungsbild mit hohem Wiederkennungswert und macht gutes Corporate Design zu einem wichtigen Wettbewerbsvorteil.
In der Regel werden diese Richtlinien in einem Handbuch, dem Corporate Design Manual, niedergeschrieben. Es enthält die grundlegenden visuellen Elemente (Logo, Hausschrift, Hausfarbe, Gestaltungsraster usw.) sowie Beispiele für mögliche Gestaltungsentwürfe.
Ein so entwickeltes Corporate Design ist der Styleguide für die Gestaltung Ihres Briefpapiers und dient Ihnen, Ihrem Mitarbeiter (oder der beauftragten Grafikagentur) als Leitfaden bei der Gestaltung der Kommunikationsmittel für Ihr Unternehmen.

Welche Vorteile bietet ein Corporate Design?

Der Nutzen von Corporate Design ist vielfältig, und es erfüllt verschiedene Funktionen. Es visualisiert Kultur, Werte, Unternehmensziele und Marktkompetenz und übernimmt eine profilierende und signalisierende Rolle.
Ein gut gemachtes Corporate Design kann Synergien freisetzen, positive Assoziationen, hohen Wiedererkennungswert und Markenbewusstsein schaffen. Ein durchdachtes visuelles Erscheinungsbild kann den Wiedererkennungswert und die Sympathie steigern – sowohl bei den eigenen Mitarbeitern als auch in der externen Kommunikation – und dient damit letztlich Ihrem Unternehmensimage, der Verkaufsförderung und der Erreichung Ihrer Unternehmensziele.

Digitales Briefpapier = Gedrucktes Briefpapier

Die zunehmende Digitalisierung hat die gesamte betriebliche und private Kommunikationskultur revolutioniert. Geschäftsbriefe, die früher auf Firmenpapier gedruckt und per Post verschickt wurden, werden heute von immer mehr Unternehmen digital erstellt und verschickt – Tendenz steigend, wie eine Umfrage aus der Versicherungsbranche zeigt. Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) stellte fest, dass der Anteil der Papierpost von 60 % im Jahr 2014 auf 52 % im Jahr 2015 gesunken ist. Auch wenn sich die Art der Zustellung ändert, bleibt der Effekt bestehen. Auch digital versendete Geschäftsbriefe wirken sich auf das Branding aus, erhöhen den Wiedererkennungswert und schaffen eine unverwechselbare Identität nach innen und außen – vorausgesetzt, sie sind nach einem durchdachten Corporate-Design-Konzept in einem einzigartigen Layout gestaltet. Dies gilt insbesondere dann, wenn der oder die Empfänger die zunächst am Computer in Word, Excel oder PowerPoint erstellten Dokumente zur Ablage ausdrucken.